Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verkauf und Reservierung von Eintrittskarten

1. Geltungsbereich
Die Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Theaterbesuchern, die Eintrittskarten und/oder Gutscheine auf www.musicalgruppe.de oder eintrittskarten.io/shop/goetheschule erwerben (im Folgenden: Kunden) und der Goetheschule Wetzlar, Frankfurter Str. 72, 35578 Wetzlar (im Folgenden: Goetheschule Wetzlar).
Die Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten und/oder Gutscheinen im Internet über das Internetangebot der Goetheschule Wetzlar unter www.musicalgruppe.de und eintrittskarten.io/shop/goetheschule zustande kommt.
Sie erhalten diese AGB nach Bestellabschluss per E-Mail zugesendet. Diese AGB werden nicht dauerhaft durch die Goetheschule Wetzlar gespeichert.

2. Vertragsschluss
Der Kunde wählt im Internet die gewünschte Veranstaltung und die Anzahl und Art der Tickets. Er gibt seinen Namen, seine Adresse sowie die Daten zur Zahlungsabwicklung an und akzeptiert diese AGB. Abschließend klickt der Kunde den Button „Kaufen“ wodurch er ein Kaufangebot abgibt. Nach Abgabe des Angebotes sendet die Goetheschule Wetzlar per E-Mail eine Zugangsbestätigung, die eine Annahme des Angebotes seitens der Goetheschule Wetzlar darstellt. Damit kommt der Kaufvertrag zustande.
Pro Warenkorb können maximal 25 Tickets gekauft werden. Der Kauf von mehr als 25 Tickets ist an der Abendkasse oder per E-Mail möglich.
Der Kunde hat die Buchungsbestätigung unverzüglich nach Übersendung auf Richtigkeit zu prüfen.

3. Preise/Zustellgebühren
Je nach Zustellverfahren kann zusätzlich eine Zustellgebühr anfallen. Diese wird pro Bestellvorgang erhoben. Sie richtet sich nach der vom Kunden gewählten Zustellform.
Alle Gebühren sind während dem Bestellvorgang einsehbar.

4. Ermäßigungsnachweise
Ermäßigungsnachweise wie z.B. Wetzlar Card, Studentenausweise, Personalausweise als Altersnachweis und Ausweise im Sinne der Schwerbehindertenausweisverordnung sind ggf. mit dem Personalausweis am Einlass vorzuweisen. Wenn der Nachweis nicht erbracht werden kann, ist der Differenzbetrag zum Vollpreis nachzuentrichten.
Die Goetheschule Wetzlar behält sich vor, ermäßigte Eintrittskarten nur an der Theaterkasse und/oder telefonisch zu verkaufen.

5. Zahlung
Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive ggf. entstehender Zustellgebühren ist unabhängig von der Zahlungsart mit Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig.
Hat der Kunde die Zahlart Lastschrift gewählt und kommt es in diesem Rahmen dazu, dass die Lastschrift nicht eingelöst wird, können die Eintrittskarten von der Goetheschule Wetzlar für den Weiterverkauf freigegeben werden.

6. Rückbelastungen von Zahlungen
Wird eine Zahlung rückbelastet, weil zum Beispiel das angegebene Konto fehlende Deckung aufweist oder falsche Kontodaten angegeben wurden, hat die Goetheschule Wetzlar einen Anspruch auf sofortige Rücksendung der Eintrittskarten und/oder Gutscheine.
Der Kunde hat der Goetheschule Wetzlar jeden Schaden bzw. jede Aufwendung zu ersetzen, die der Goetheschule Wetzlar aus der Rückbelastung entsteht.
Insbesondere hat der Kunde der Goetheschule Wetzlar die entstandenen Bankgebühren zu leisten.
Sendet der Kunde die Eintrittskarten oder Gutscheine nicht innerhalb von 7 Tagen nach der Benachrichtigung über die Rückbelastung zurück, ist die Goetheschule Wetzlar berechtigt, aber nicht verpflichtet, vom Vertrag zurückzutreten und die Eintrittskarten anderweitig zu verkaufen.

7. Lieferung
Die Versendung der bestellten Eintrittskarten und/oder Gutscheine wird durch die Goetheschule Wetzlar innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Zahlung in die Wege geleitet, wenn keine Abholung an der Abendkasse vereinbart wurde.
Sind dem Kunden die Eintrittskarten und/oder Gutscheine nicht innerhalb von 14 Tagen nach Versandbenachrichtigung zugegangen, hat er die Goetheschule Wetzlar darüber zu unterrichten.
In einem solchen Verlustfall kann die Goetheschule Wetzlar Ersatzkarten ausstellen. Soweit rechtlich zulässig verlieren die Originalkarten dadurch die Gültigkeit.

8. Widerrufs- und Rückgaberechte
Der Kauf von Eintrittskarten im Internet bei der Goetheschule Wetzlar betrifft Fernabsatzverträge im Sinne von § 312b BGB. Es besteht jedoch kein Widerrufs- und Rückgaberecht des Kunden, da nach § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB die Vorschriften über Fernabsatzgeschäfte auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich terminierter Freizeitveranstaltungen keine Anwendung finden.
Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach der Bestätigung durch die Goetheschule Wetzlar bindend.

9. Verbot des kommerziellen und gewerblichen Weiterverkaufs von Eintrittskarten
Eintrittskarten dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Goetheschule Wetzlar nicht zu gewerblichen und kommerziellen Zwecken weiterveräußert werden. Bei Zuwiderhandlungen behält sich die Goetheschule Wetzlar rechtliche Schritte und den Ausschluss der Verantwortlichen vom zukünftigen Erwerb von Eintrittskarten vor.

10. Kartenrückgabe
Gekaufte Karten werden grundsätzlich nicht zurückgenommen. Für verfallene Karten wird kein Ersatz gewährt. Besetzungsänderungen berechtigen nicht zur Rückgabe gekaufter Karten.
Bei Spielplanänderungen können gekaufte Karten vor Beginn der Vorstellung zurückgegeben werden. Der Kartenpreis wird in diesem Fall erstattet. Fällt eine Vorstellung ersatzlos aus, wird der Kartenpreis dann erstattet, wenn die Karten innerhalb von 30 Tagen ab Vorstellungsdatum bei der Goetheschule Wetzlar eingereicht werden oder per Post an die Goetheschule Wetzlar geschickt werden.
Bei Abbruch von Vorstellungen wird nur dann der Kartenpreis erstattet, wenn der Abbruch vor der ersten Pause oder, wenn die Vorstellung keine Pause hat, der Abbruch in der ersten Hälfte der regulären Vorstellungsdauer erfolgt. In diesen Fällen kann die Kartenrückgabe zum Zweck der Erstattung des Kartenpreises innerhalb von 30 Tagen ab Vorstellungsdatum durch Einreichen an der Theaterkasse oder Zusendung der Karten an die Goetheschule Wetzlar vorgenommen werden.
über die vorstehend beschriebenen Ansprüche auf Erstattung hinaus werden keine Aufwendungen oder Schäden des Besuchers erstattet.

11. Bild und Tonaufnahmen
Den Besuchern sind jedwede Ton- und Bildaufnahmen untersagt. Zuwiderhandlungen können zum Verweis aus dem Theater führen.
Wenn durch die Goetheschule Wetzlar dazu befugte Personen Bild- und/oder Tonaufnahmen vornehmen, erklären sich die Besucher durch den Vorstellungsbesuch mit ihrer Aufzeichnung und mit der Ausstrahlung und anderweitigen Nutzung der Aufnahmen ohne Anspruch auf Vergütung einverstanden.

12. Datenschutz
Mit Annahme der AGB willigt der Kartenkäufer ein, dass die im Bestellvorgang erhobenen personenbezogenen Daten durch die Goetheschule Wetzlar zum Zwecke der Kundenbetreuung erhoben, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Kundenbetreuungsdaten sind in diesem Zusammenhang Maßnahmen, die dem Kartenkäufer wesentliche Informationen übermitteln und sich so zum Vorteil des Kunden gestalten. Der Kartenkäufer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Es erfolgt keine Übermittlung der Daten an Dritte. Mit der Zahlungsabwicklung betraute Unternehmen gelten ausdrücklich nicht als Dritte.

13. Bildrechte
Alle Fotos auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung ist ohne schriftliche Zustimmung der Goetheschule Wetzlar unzulässig. Dies gilt insbesondere auch für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Bearbeitung oder dauerhafte Speicherung der Fotos.

14. Inkrafttreten
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 01.12.2014 in Kraft.

Alle Verträge mit der Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar werden, wenn nicht im Vertrag anders vereinbart, ausschließlich auf Grundlage der für den Geschäftsvorgang zutreffenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen.

Geschäftsbedingungen für Reservierungen von Eintrittskarten durch Endverbraucher

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gastspiele in Deutschland