2010 3Musketiere

Es gibt sie noch, die großen Geschichten – fesselnd erzählt, leidenschaftlich gespielt, mit spannenden Abenteuern und großen Gefühlen. Nach Ensuitproduktionen in Rotterdam, Berlin und Stuttgart zeigte die Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar im Juni und Juli 2010 als eine der ersten Amateurgruppen das mit 6 niederländischen Musical-Awards (u.a. “Bestes Long-Run-Musical”, “Bestes Buch” und “Beste Musik”) ausgezeichneten Stück 3Musketiere.

Handlung

Paris, 1626: Der junge und unerfahrene Ludwig XIII. sitzt auf dem Thron Frankreichs. Die wahre Macht liegt in den Händen des hinterlistigen Kardinals Richelieu, der mit allen Mitteln die Hugenotten zu vernichten will. Diese werden jedoch vom protestantischen England unterstützt, das Frankreich mit einer Invasion droht.

Der 18-jährige D’Artagnan bricht nach Paris auf, um dort wie sein Vater ein Musketier in der Garde des Königs zu werden. Dort gerät er in den Konflikt zwischen Kardinal Richelieu und König Ludwig XIII. Richelieu wird unterstützt von Rochefort und Milady de Winter, die mit einem furchtbaren Geheimnis erpresst. D’Artagnan trifft auf die drei Musketiere Aramis, Athos und Porthos, mit denen er in Unkenntnis ihrer Identität einen Streit beginnt. Bei einer Auseinandersetzung mit den Schergen Richelieus erkennen die Musketiere D’Artagnans Fähigkeiten und nehmen ihn in ihren Kreis auf. Immer wieder kommt es zu Konflikten zwischen den vier Freunden und der Leibgarde Richelieus, die mit dem Degen ausgefochten werden.

Aufgrund einer Intrige des Kardinals übergibt Königin Anna, in der Hoffnung, so einen Krieg zwischen England und Frankreich zu verhindern, ein Collier aus Kronjuwelen an den britischen Premierminister Buckingham. Dabei wird sie von Milady beobachtet, welche sogleich dem Kardinal Bericht erstattet. Dieser sorgt dafür, dass ein Fest veranstaltet werden soll, bei dem die Königin die Kronjuwelen tragen muss. Königin Anna gerät in Panik und berichtet alles ihrer Zofe Constanze, welcher ihr rät, die Musketiere nach England zu schicken, damit diese das Juwel zurückholen.

Um den Kardinal zu stoppen brechen D’Artagnan und die Musketiere sogleich auf, doch die Schergen des Kardinals verhindern, dass die Musketiere das Schiff erreichen. Nun muss D’Artagnan allein nach England reisen, um das Collier zurückzuholen. Als er bemerkt, dass D’Artagnan erfolgreich war, versucht Richelieu ihn zu erpressen, indem er Constanze entführen lässt, in die d’Artagnan sich verliebt hat. Als Milady de Winter erkennt, dass für sie keine Hoffnung mehr besteht, vergiftet sie Constance und stürzt sich vor den Augen der Musketiere in den Tod.

Währenddessen scheint beim Ball im Schloss der Plan des Kardinals fast geglückt, doch D’Artagnan trifft gerade noch rechtzeitig ein, um die Intrige aufzuklären. Zum Dank ernennt ihn König Ludwig zum Musketier.

Produktionsgeschichte

Im Auftrag von Stage Entertainment schrieben die Brüder Rob und Ferdi Bolland, welche mit Songs für Falco (Rock me Amadeus, Jeanny) großen Erfolg hatten, Text und Musik zu André Breedlands Bühnenfassung des Romans “Die drei Musketiere” von Alexandre Dumas. 2003 fand die Uraufführung des Musical 3Musketiere in Rotterdam statt.

2005 wurde das Stück nach dem großen Erfolg in den Niederlanden von Stage Entertainment im Theater des Westens Berlin in einer überarbeiteten Fassung gezeigt. 2006 wurde das Stück erneut überarbeitet und war bis 2008 im Apollo-Theater Stuttgart zusehen.

Die Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar ist eine der ersten Amateurgruppen, welche die Aufführungsrechte für dieses Erfolgsmusical erhalten hat.